direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Die Sonne explodiert, hol das Popcorn!*

Unser Rückblick zum Girls’Day@TUB am 25. April 2013 und ein Dank an alle Beteiligten

Zum zehnten Mal öffnete die TU ihre Türen für den bundesweit veranstalteten Girls’Day. Am 25. April besuchten ca. 130 Schülerinnen der 5.-9. Klasse den Campus der TU, um sich mit verschiedenen naturwissenschaftlichen und technischen Themen auseinander setzen: Wie helfen Laser bei der Pflanzenforschung, wie kommen Waren überhaupt in einen Supermarkt und was sind eigentlich Sonnenflecken? Antworten auf diese und viele andere Fragen erhielten die Schülerinnen in Instituten und Forschungsbereichen der TU.

Nach der Eröffnung des Tages durch Vizepräsidentin Dr. Wendorf gingen die Schülerinnen in kleinen Gruppen auf Erkundungstour über den Campus. An 12 verschiedenen Orten wurden die Schülerinnen empfangen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachgebiete stellten ihre Arbeit in Experimenten und Vorträgen vor. Die Schülerinnen sahen Versuchsanlagen und Labore, sie konnten Fragen zum Studium an der TU stellen und erhielten Einblicke in das Campusleben. Auch das warf Fragen auf: Wo ist der Kopf vom Engel hin und melden sich Studierende eigentlich? Einige Schülerinnen konnten das TU-Gelände vom 20. Stock des Telekom-Gebäudes bestaunen, andere erhaschten einen kurzen Eindruck vom Leben der Studierenden in einer Vorlesung. Das gemeinsame Mittagessen wurde von der Schülerfirma der Toulouse-Lautrec-Schule – einem sonderpädagogischen Förderzentrum in Berlin-Reinickendorf – bereitet und serviert. Als Auswertung des Tages baute eine Improvisationstheatergruppe die Eindrücke der Mädchen in spontane kurze Theaterstücke ein. Abschließend verlosten wir unter den Schülerinnen kleine Geschenke, mit denen sie ihr Interesse an Naturwissenschaft und Technik im Anschluss an den Girls’Day weiter verfolgen können.

Der Tag in Bildern

Auf ein Neues

Die Schülerinnen hatten einen spannenden Girls’Day@TUB, bewerteten den Tag überwiegend mit „sehr gut“ und wollen wieder kommen! Das Team im Schulbüro erhielt im Nachgang viele Dankesnachrichten und Anrufe auch von Eltern oder Schulsozialarbeiterinnen. Besonders freuen konnten wir uns über die direkte Anfrage einer Schülerin nach einem Praktikumsplatz in einem der Institute, die sie auf dem Girls’Day besucht hatte. Das Lob, das uns erreicht hat, möchten wir deshalb hier nochmals weiter geben: Auch im Namen aller Schülerinnen, ein DANKE an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wieder in ihre Labore und Arbeitsbereiche eingeladen haben, an alle, die mit Beiträgen und Organisationshilfe rund um den Girls’Day unterstützten, und unseren Studentinnen und Mitarbeiterinnen, die die Schülerinnen den gesamten Tag als Lotsinnen begleitet haben. Nur durch Ihr und Euer Engagement ist der Girls’Day möglich gewesen und wir freuen uns auf den nächsten am 27. März 2014!

(*Zitat Girls’Day-Teilnehmerin zur Aufgabe, den Tag in einem Satz zu beschreiben)

Feedback der Schülerinnen zum Tag an der TU Berlin

Hier werden bald die Zusammenfassungen der Feedbacks der Schülerinnen zu finden sein. 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Leitung Schulbüro

Ulrike Kretzmer
Tel.: 030 314 29320
Fax: 030 314 28540